Info

HR

Heike Rost

1985 – 87 Ausbildung zur Photographin am Lette Verein, Berlin
Seit 1988 freiberuflich tätig als Photographin und Autorin für Magazine, Unternehmen, Privatkunden (Bild, Text, Beratung und Konzeption)
Seit 1995 Im Deutschen Journalisten-Verband
Seit 2002  Mitglied des Deutschen Presserats.
Mai 2013 Berufung zum Ordentlichen Mitglied der DGPh/Deutsche Gesellschaft für Photographie

Mehr über meine Arbeit als Photographin erfahren Sie auf meiner Website HeikeRost.com (inkl. Portfolio-Galerien).

Meine beruflichen Wurzeln liegen in Photographie und Bildjournalismus: Was mit tagesaktueller Berichterstattung für Zeitungen und Agenturen begann, hat sich im Lauf der letzten Jahre weiterentwickelt. Heute photographiere und schreibe ich für Magazine aus unterschiedlichen Bereichen von Special Interest bis Corporate Publishing, für Unternehmenspressearbeit und -kommunikation, Themen sind Porträts und Reportagen mit und über Menschen, mitunter in vielschichtigen und schwierigen Facetten von Sterbehospiz bis Jugendkriminalität. Das meiste davon werden Sie nicht im Netz finden: Weil wesentliche Grundlage meiner Arbeit das Vertrauen meiner Auftraggeber ist. Ohne Diskretion, Verschwiegenheit und Wahrung von Persönlichkeitsrechten bei Veröffentlichungen wäre das nicht möglich.

Visuelle Kultur ist in einer immer visueller kommunizierenden Welt wichtig – und ein weiterer Schwerpunkt meiner Tätigkeit:
Für Kunden, Redaktionen und Kollegen gebe ich Workshops, Webinare und Seminare über Bildsprache und Bildwirkung, berate Auftraggeber hinsichtlich ihrer Bildbestände und deren Nutzung. Gastvorträge (z.B. Fachhochschule Salzburg, FH Magdeburg/Bildjournalismus), Konzeption und Moderation von Fachpodien auf Konferenzen (z.B. DJV Journalistentage) gehören ebenso dazu wie regelmäßige Textbeiträge für Branchenmagazine wie z.B. Photo International und Visuell, für Kundenblogs sowie mein eigenes Webzine „Image and View“, das sich mit zahlreichen Themen rund um Photographie und Visuelle Kultur beschäftigt.